Pflegesessel gespendet

Stuhl Spende Foerderverein Buseck
Foto: von links nach rechts (Einrichtungsleitung Anne Herröder, Heimbeiratsvorsitzende Käthe Seifert, Edith Hollbach und Gerhard Hackel (sitzend) vom Förderverein Kranken- und Pflegehilfe Buseck e.V.

Förderverein Kranken- und Pflegehilfe Buseck e.V. übergibt Pflegesessel ans Johanniter-Stift Buseck

Bequem, schön und praktikabel sind die zwei neuen Pflegesessel, die der Förderverein Kranken- und Pflegehilfe Buseck e.V. für die Senioren des Johanniter-Stift Buseck gestiftet hat.

Gerhard Hackel, der Vorsitzende des Fördervereins und Edith Hollbach, Schatzmeisterin, übergaben die beiden Pflegesessel, die gemeinsam über 2000 € wert sind, an Einrichtungsleitung Anne Herröder und an Käthe Seifert, Vorsitzende des Einrichtungsbeirats. Der Förderverein ist bestrebt, so die beiden Vertreter, die Busecker Mitmenschen im Alter, mit Krankheit oder Behinderung zu unterstützen, dass sie im vertrauten Umfeld Erleichterung und Hilfe erfahren.

Herröder dankte den Vertretern des Fördervereins für die großzügige Spende, die den Bewohnern einen bequemen Ruhe-, Sitz- und Liegeplatz biete. Passend zum Konzept des Johanniter-Stift Buseck seien die Pflegesessel in dunklem Rot ausgesucht worden, der Lederbezug sei abwaschbar und mit den Rollen und dem Griff an der Rückseite ließe sich der Stuhl bequem fahren. Rundum, so resümiert Herröder, ein gelungenes Geschenk. Käthe Seifert schloss sich im Namen der Bewohner des Johanniter-Stift Buseck dem Dank Herröders an. „Wenn ich nicht mehr in meinem Rollstuhl fahren kann, will ich auch in einem dieser schönen Sessel ruhen.“ Selbstverständlich – sicherte ihr Herröder zu.
Die beiden Pflegesessel stehen den Bewohnern des Johanniter-Stift Buseck jetzt auf beiden Wohnbereiche zur Verfügung.

  • Erstellt am .